Dörfer

„Könnte in jedem Dorfe ein eigentliches Selbstgefühl erzeugt werden, so würde aus diesem erhöhten und vervielfältigten individuellen Leben auch das Ganze neue Kraft gewinnen.“
Friedrich Carl von Savigny

Immer dann, wenn in einem Dorf Menschen handeln statt zu warten, gestalten statt zu jammern, sich zusammenschließen statt sich zu vereinzeln, entsteht ein Dorf im Aufbruch. Deutschlandweit gibt es bereits viele Beispiele, wie engagierte Personen sich kreativ der Probleme angenommen haben, die in ihrem Dorf am dringendsten waren. Sie sind sehr vielfältig in ihren Themen, Herangehensweisen und Projekten, doch sie haben alle eins gemeinsam: sie haben eine Vorstellung von einem guten Lebensort sowie Freude und Bereitschaft, diesen selber mitzugestalten.

Die folgenden Dörfer zeigen nur ein paar Beispiele für die große Vielfalt dieses Engagements auf.

In Achterhoek lebt der Gemeinsinn. Ein traditionsreicher Zusammenhalt, getragen durch die Vereine, ermöglicht ein lebendiges Gestalten des Ortes.
Mehr erfahren
In Amtzell wird das soziale Miteinander als Gemeindepower sichtbar. Die in einem beispielhaften “Netzwerk Gemeinde” geschaffen Strukturen und Angebote ermöglichen eine engagierte, lebendige, kreative Dorfgemeinschaft.
Mehr erfahren
Ein Wohnungstauschmodell für Senioren und junge Familien und ein Bildungshaus, in dem Kinder von 3 bis 10 Jahren zusammen lernen. Kreative Lösungen, made in Arnach.
Mehr erfahren
Balow tut sich als ein kinderfreundliches und aktives Dorf hervor, in dem das Füreinander und Miteinander aller Generationen an erster Stelle steht. Die Kinder und Jugendliche der Gemeinde werden gezielt in gemeinsame Projekte und Aktionen eingebunden.
Mehr erfahren
Schon früh hat sich Benroth um die Ökologie seines Dorfbildes bemüht und sich als Modelldorf “ökologisches Dorf der Zukunft” umgestaltet. Über ihren Dorfverein organisieren sich die Dorfbewohner, von der Spielplatzolympiade, über Essen auf Rädern bis hin zum Energiekonzept.
Mehr erfahren
Eine engagierte Dorfgemeinschaft, die durch ihre intensive Vernetzung im Vereinsleben gemeinsam viel erreicht hat. Davon sprechen die Biogasanlage, zahlreiche Projekte für den Naturschutz, das Gemeinschaftshaus, eine Infozelle und vieles mehr.
Mehr erfahren
Bollewick ist eine Gemeinde und „Bioenergiedorf“ im Südwesten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Rund 630 Menschen leben dort, die in den letzten zwei Jahrzehnten einiges für ihr Dorf und die Region geschaffen haben.
Mehr erfahren
Gemeinschaftssinn und ein Gefühl für die eigene Identität, das sind die Zutaten für positive Veränderung in Braunichswalde. Aus einem zu DDR-Zeiten vom Uranbergbau geprägten Ort wurde ein attraktives Dorf.
Mehr erfahren
Mit einer ungewöhnlich hohen Anzahl von Grünflächen, offenen Gärten, Natur- und Kulturpfaden haben die Duchrother eine attraktive Verbindung von Kultur, Natur und Landschaft geschaffen.
Mehr erfahren
Ein aktiver Dorfgemeinschaftsverein als Rückgrat, tragende Familienstrukturen und eine umfassende Fürsorge für Natur und Landschaft - das ist in Dudensen das Erfolgsrezept.
Mehr erfahren
Die Gemeinde Erlau ist ein Verbund ländlich geprägter Waldhufendörfer im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen. Das Erlauer Bahnhofsgebäude prägt das Ortsbild. Die rund 3.500 Bürger*innen des Dorfes verknüpfen mit ihm persönliche Geschichten und identifizieren sich mit ihm.
Mehr erfahren
Für die Gladigauer ist das gemeinschaftliche Wohl und die Zusammenarbeit der Dorfbewohner das A und O. Fast alle sind in einem regen Vereinsleben verknüpft und organisiert. Ganz nebenbei haben sie sich zu einem der schönsten Dörfer in Sachsen-Anhalt entwickelt.
Mehr erfahren
“Zurück in die Zukunft” heißt es in Hagedorn. Vom Heubodenhotel zur Dorf-Batterie - wertgeschätzte Brauchtümer, Altbewährtes, Modernität und Informationsgesellschaft vereinen sich zu einem aufgeweckten Dorf.
Mehr erfahren
Ein Dorf, dass nicht wartet, bis jemand die Probleme löst! Ein Dorf, dass die Herausforderungen der Zeit selbst in die Hand nimmt und auf Vielfalt und Gemeinsinn setzt.
Mehr erfahren
Ein lebendiges, kreatives, gut vernetztes Dorf. Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ hat Hirschlanden seinen Schwerpunkt auf soziale Belange und die Integration aller Generationen gesetzt.
Mehr erfahren
“Wir sind das Dorf”, ist das Motto der Hoetmarer, und das drückt sich in einer hohen Bürgerbeteiligung an der Zukunftsentwicklung durch die “Dorfwerkstatt” aus. Eine besondere Leistung hat das Dorf in der Integration von Flüchtlingen erbracht und wurde dafür 2015 mit dem Integrationspreis ausgezeichnet.
Mehr erfahren
Dorf-Olympics, Waldsofa, mobiles Telefonhäuschen, Bienenhotel oder Spendenaktionen für Indien, Horst zeigt was ein Dorf alles auf die Beine stellen kann.
Mehr erfahren
Ein Beispiel für ein intaktes und aktives Gemeinschaftsleben, das alle Generationen einbindet. Ein hohes Maß an Eigenverantwortung erhöht die Lebensqualität aller Dorfbewohner.
Mehr erfahren
Gesundheitshütte, Seniorenbegleitung, Dorfmobil, innovative Wohnformen - mit einem ganzheitlichen Gesundheitskonzept sorgt sich Mannebach um die Lebensqualität seiner Bewohner bis ins hohe Alter hinein.
Mehr erfahren
Nebelschütz ist eine Gemeinde im Zentrum des ostsächsischen Landkreises Bautzen in der Oberlausitz. Zwei Drittel der Bevölkerung sprechen Sorbisch. Die Gemeinde Nebelschütz hat sich in den letzten Jahren zu einem enkeltauglichen Dorf entwickelt.
Mehr erfahren
Oberesch liegt im Saarland an der französischen Grenze und ist 2. Sieger im Bundeswettewerb " Unser Dorf hat Zukunft". Ca. 319 Menschen leben in Oberesch, die einiges bewegen.
Mehr erfahren
Mit einem kreativen Gemeinschaftsgeist und intelligenten Wirtschaftskreisläufen haben die Oberndorfer Unmögliches möglich gemacht. Pioniergeist, Innovation und Engagement sind die Zutaten für lebendige Dorferneuerung und Entwicklung.
Mehr erfahren
Ein energieautarkes und CO2-neutrales Bioenergiedorf, mit dem Ziel zum Zentrum für ein Kompetenznetzwerk für nachwachsende Rohstoffe zu werden.
Mehr erfahren
Vom “Bündnis Familie” über das “Haus der Kinder” bis hin zum Sozialfond, “Von uns – mit uns – für uns”, das ist das Motto der Marktgemeinde Perlesreut.
Mehr erfahren
Die meisten der 480 Einwohner hatten das Dorf schon verlassen. Rund drei Viertel aller Häuser waren bereits abgerissen, als 1992 die Entscheidung fiel: Der Tagebau wird gestoppt.
Mehr erfahren
Quetzdölsdorf / Land.Leben.Kunst.Werk e.V. Durch die Sanierung einer 250 Jahre alten Pfarrscheune samt Pfarrhaus erlangt der Verein Land.Leben.Kunst.Werk e.V auch über Sachsen-Anhalt hinaus Ansehen.
Mehr erfahren
"Märkische Mitte" ist ein generationsübergreifendes Zentrum für Gesundheit, Begegnung und soziale Arbeit, das die Bürger in Reichenberg selbst geschaffen haben - mit viel Geduld und Hartnäckigkeit.
Mehr erfahren
Ein Dorf im Allgäu erkämpft sich seine Eigenständigkeit zurück, wird zum Solardorf und führt eine Lokalwährung ein.
Mehr erfahren
Trebnitz ist verbunden mit seinem Schloss, dass jungen Menschen als Begegnungsort dient. Aber auch für die Menschen in dem kleinen Dorf ist es ein Zentrum des gesellschaftlichen Lebens geworden.
Mehr erfahren
Pionier in Bioenergie. Vrees hat als eines der ersten Dörfer in Niedersachsen seine Energie zur Nutzung vor Ort aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugt.
Mehr erfahren
Aktiv, engagiert, erfolgreich, mit vielen Ideen, das ist Witzin - eine lebendige Dorfgemeinschaft mit einem ausgeprägten Vereinsleben. Ein innovativer Anreiz: Mit einem Patenvertrag können Personen, Vereine oder Firmen die Verantwortung für ein Projekt übernehmen.
Mehr erfahren
Wulkow ist Modellgemeinde für ökologische Dorfentwicklung in Brandenburg und Träger des Bundesumweltpreises und war dezentrales Projekt der EXPO 2000.
Mehr erfahren
Gemeinschaft macht glücklich. Wie das aussieht? Ein paar gute Beispiele dafür gibt es in Zappendorf zu sehen, vom generationsübergreifenden Kinder- und Jugendcamp bis hin zur ZeitOase.
Mehr erfahren