Braunichswalde

Vielseitig, lebendig, beliebt

Zuzug nach Braunichswalde? Das könnte schwierig werden, die Gemeinde mit ihren knapp über 600 Einwohnern ist beliebt. Sie ist lebendig, vielseitig, mit einem hohen Engagement der Bürger, Vereine und einheimischen Betriebe. Über das ganze Jahr hinweg gestalten zahlreiche Feste und Aktivitäten das Leben im Ort, vom Osterfeuer, zum Hexenfeuer, über das Maibaumfest, das Pfingstturnier bis hin zum überregional bekannten Pyramidenfest am ersten Advent. Der Gemeinschaftssinn gehört hier zum Dorf wie die Kirche zum Ortsbild, sagen die Bewohner.

Beispielhafte Entwicklung

Jahrzehntelang zu DDR-Zeiten durch den Uranbergbau geprägt, haben die Braunichswalder ihren Ort nach der Wende beispielhaft umgestaltet und entwickelt. Dabei geholfen haben die Neuausweisung einer Einfamilienhaussiedlung, dem so genannten Sonnenland, und eines Gewerbegebiets, Morgensonne genannt. Heute gibt es in Braunichswalde mehr als 40 Unternehmen, darunter Industrie, Gewerbe und Handwerk, Dienstleistungen und eine Agrargenossenschaft. Ein Ärztehaus ist im ehemaligen Schulgebäude entstanden. Die Kinderkrippe ist in den Kindergarten integriert. Grundschüler finden Nachmittags im Schulhort eine Betreuung. Jedes Neugeborene wird in Braunichswalde nicht nur willkommen geheißen sondern bekommt auch ein Begrüßungsgeld. Der Bedarf an Wohnraum sorgt dafür, dass die nicht mehr bewirtschafteten, vollständig erschlossenen Kleingärten zum Baugebiet werden sollen.

Vom Uranerz zum Biotop

Das ehemalige Aufbereitungsgelände für Uranerze wurde in Felder, Wiesen und Wälder verwandelt. Ein beeindruckendes Biotop ist dadurch entstanden. Der Waldbestand ist durch Baumpflanzungen von 6,7 Hektar auf wieder 51 Hektar gewachsen. Auch andere Außengelände werden mit viel Hingabe gemeinschaftlich gepflegt, wie z.B. der Sportplatz.

Ihre alten Bäume schützen die Braunichswalder mit einer Baumschutzsatzung und einem Baumkataster, das alle großkronigen Bäume verzeichnet. Auch eine Allee mit Bürgerbäumen gibt es, die zu besonderen Anlässen gepflanzt und beschildert werden, wie zur Geburt oder zur Goldenen Hochzeit.

http://www.braunichswalde.de/