Arbeitsinfrastruktur der Arbeit

  • Wo können sich Gewerbe ansiedeln?
  • Ist die Kommunikations-Infrastruktur gegeben?
  • Wie können sich freiberuflich Tätige begegnen und vernetzen?
Historisch gewachsene Wirtschaftsbetriebe in Gladigau

Das Straßendorf Gladigau hat mit seinen rund 344 Einwohnern für diese Größe eine erstaunlich gute Infrastruktur. Eine balancierte Mischung aus Landwirtschaft, Handwerk, Gastronomie, Wirtschaftsbetrieben sorgt für eine gute ökonomische Basis. Viele der Betriebe bestehen seit Generationen und sind nicht nur wirtschaftlich sondern auch sozial tief miteinander verwurzelt.

www.mein-gladigau.de

Bürgerbreitbandnetz Schleswig-Holstein

Die Versorgung mit Breitband ist im ländlichen Raum nach wie vor eine Herausforderung und wird von den Großanbietern als nicht rentabel angesehen. In Schleswig-Holstein hat sich hierfür das Bürgerbreitbandnetz, eine Kommanditgesellschaft, geformt. Sie baut auf die Solidarität aller, die in dieser Region leben und arbeiten. Jeder kann Gesellschafter werden, es werden keine hohen kurzfristigen Gewinne versprochen, das Projekt ist für einen Zeitraum von 30 geplant, in dessen Verlauf das eingesetzte Kapital zurückfließen soll. Damit wird auf eine nachhaltige Weise für die Infrastruktur aller gesorgt.

http://www.buergerbreitbandnetz.de/

Rückkehr an die Elbe

Die Willkommensagentur Comeback Elbe-Elster unterstützt Heimkehrer und Neuankömmlinge in der ländlichen Region mit einem Full-Service: individuell und kostenfrei von den ersten Umzugsgedanken bis zum konkreten Start in der alten/neuen Heimat. Egal ob Arbeiten, Wohnen oder Leben − mit fundierten Erfahrungswerten, regionalem Wissen und einem umfangreichen Netzwerk zu lokalen Akteuren und Einrichtungen ist die Willkommensagentur der ideale Kontakt vor Ort für all jene Dinge, die sich aus der Ferne schwer in Erfahrung bringen lassen.

http://www.comeback-ee.de/